Von guten Vorsätzen

Pink Face
Pink Face

Pah- Schon klar!“ Stöhnt es in mir. Eine blödere Aufgabe konnte unsere Schreibgruppenleiterin wohl nicht finden.
Thema: Vorsätze …
Gute, Schlechte, Erfahrungen, Gebrochene …

Es ist der 31.12 und ich stehe zitternd und bibbernd in der Kälte, vor dem Haus, meiner Gastgeber. Während, die blauen Dunstschwaden aus meiner Zigarette und meiner erwärmten Atemluft, meinen Kopf auch visuell rauchen lassen.
Diskriminierend ist das!
Uns Raucher, bei Wind und Wetter vor die Tür zu jagen und das in Zeiten, in denen Toleranz und Freiheit groß geschrieben werden und nicht zu vergessen, das schöne Wörtchen Integration.

Blöder Winter, blöde Kälte, blöde Schreibaufgabe.
Die Zigarette tröstet mich. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Raucher, sich dem Druck der Gesundheitsfanatiker dieses Jahr wieder beugen und sich zum Vorsatz nehmen, nicht mehr zu Rauchen.

Wir gehören zu einer aussterbenden Art, wir Raucher. Vergessen die Tradition der Friedenspfeife, der rituellen Räucherungen und der spirituellen Horizonterweiterungen.

Wir haben ein Nichtraucherschutzgesetz- wo bleibt das Raucherschutzgesetz?
Was verbietet Raucher auszugrenzen, in Glashäuschen oder gar in die Kälte zu schicken.

Ich halte nichts von Vorsätzen. Entweder ich tue etwas oder eben nicht.
Aber wenn es schon sein muss, zum Artenschutz der Raucher, für mehr Toleranz und Freiheit,

Ausrufezeichen – Doppelpunkt :
Ich nehme mir vor, von ganzen Herzen Raucher zu bleiben!

Geht doch, wenn das kein guter Vorsatz ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.