Der Weihnachtsbaum

Der Weihnachtsbaum
Der Weihnachtsbaum

 

Einst liebte ich Weihnachten.
Unbekümmert, romantisch, verklärt und meine Augen strahlten mit den vielen Lichtern dieses Festes um die Wette.
Nie werde ich vergessen, als ich in meinem ersten Jahr in Husum, alleine einen Weihnachtsbaum kaufte, weil mein Freund Carsten auf Montage war.
Der Baum war größer als ich gedacht hatte. Das bemerkte ich, als ich ihn vom Marktplatz zum nahe gelegenen Binnenhafen schleppen wollte.
Ich kam immer nur einige Meter weit und das Netz, schnitt mir durch die dünnen Wollhandschuhe in die Finger. Trotz allem musste ich Lächeln. Über mich, den Baum, die Vorfreude, auf Carstens Mama, meine Familie.
Wie jedes Jahr, würden wir Heilig Abend, nach Datteln fahren und dort gemeinsam Weihnachten feiern.

Ich war mit meinem Baum auf Höhe der Restaurants angekommen und machte eine Verschnaufpause, als mich ein älterer Herr ansprach:
Guten Abend junge Frau, kann ich Ihnen vielleicht helfen?
Er deutete auf den Baum, grinste verschmitzt und bevor ich antworten konnte fuhr er fort: „Wo müssen sie den hin?
Ich Lächelte und ein wenig verlegen antwortete ich: „Ich wohne da drüben, in dem alten Speicher. 2 Stock.“ Und wies mit dem Kopf die Richtung. Das Gebäude war schon zu sehen. Dann schaute ich den Baum an und sagte grinsend: „Er sah gar nicht so groß aus, als er so dastand und wir schaffen das schon. ABER mit Hilfe wäre es definitiv einfacher.
Wir lachten und bevor ich reagieren konnte, schnappte sich der Herr ein Ende des Baumes und wir gingen los. Er brachte mich bis zur Wohnungstür und ich bot ihn auf einen Kaffee herein. Er lächelte sanft und meinte: „Danke, das ist sehr nett aber nicht nötig.“ und meinte noch, es wäre ihm ein Vergnügen gewesen und wenn man einer so hübschen jungen Dame in Not nicht helfen würde, wäre Weihnachten wohl all der Mühe nicht wert.
Für mich war es ein Weihnachtsgeschenk, mein Weihnachtswunder und es war die Zeit in der ich noch unbekümmert und frei Weihnachten liebte.

Weihnachtsbaum
Der Weihnachtsbaum

2 thoughts on “Der Weihnachtsbaum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.